Veranstaltung zum 15. Januar 2022: Theater, Stream, Hintergründe

Zum Ende der Stasi am 15. Januar 1990.

17. Juni  »Revolte und Revolution. 1953 und 1989 im Havelbezirk Potsdam« und Berlin

im YouTube-Stream: Mehr...

Programm zum 15. Januar 2022

Zum Ende der Stasi am 15. 1. 1990: Theater, Zeitzeugenstream, Analysen

Einladung: REDEN vs. SCHWEIGEN- Audiowalk zur "Stürmung" der Stasizentrale in Berlin

WIEDERAUFNAHME anlässlich der Jahrestages der Stasi-Besetzung in Berlin

Open Air Veranstaltung am 15. Januar 2022 // 14:00 Uhr & 16:30 Uhr am Stasi-Gelände in Berlin

Aus Anlass des Jahrestages der Besetzung der Berliner Stasi-Zentrale am 15. Januar 1990 präsentieren wir eine überarbeitete Fassung des Audiowalks der Theatergruppe Lunatiks in Koproduktion mit dem Aufarbeitungsverein Bürgerkomitee 15. Januar e.V..

Erzählt wird die Geschichte des Ehepaars Heiko und Julia, die auf verhängnisvolle Weise eng mit dem MfS verknüpft ist. Die beiden tauchen in verschiedene Zeitebenen ein, erfahren Details von der “Stürmung”, wandeln auf den gleichen Wegen, wie einst die Protagonist*innen und nähern sich Stück für Stück der “Wahrheit”. In der Vergangenheit, also weit vor 89/90, sind für Heiko unerklärliche Dinge geschehen. Er will Gewissheit und stellt schließlich einen Antrag auf Akteneinsicht.#

Der Audiowalk knüpft an die Geschehnisse am 15. Januar 1990 an. Die sogenannte Stürmung der Berliner Stasi-Zentrale ist Ausgangspunkt einer bis heute für viele Menschen aktuellen Frage: Akteneinsicht ja oder nein? Soll man die Geschichte eher ruhen lassen oder sich ihr stellen? Neben der Beschäftigung mit der kontroversen Entstehungsgeschichte des Stasiunterlagengesetzes heißt es auch zu ergründen: Was bedeutet Akteneinsicht für familiäre Strukturen und persönliche Lebensgeschichten?

Von und mit Sebastian Julius Boës, Dr. Christian Booß, Tarik Goetzke, Janette Mickan, Sebastian Schlemminger, Christine Rollar Kinderstimmen Livia Amelie & Luc Bennett Goetzke Transkription Jan Weidner Fotos Edgar Zippel. Gefördert durch Senatsverwaltung für Kultur und Europa und die Kulturverwaltung des Bezirksamtes Lichtenberg. Mit freundlicher Unterstützung von Spiegel-TV

 

Eintritt frei // Anmeldung erforderlich unter: info@lunatiks.de

Open Air Veranstaltung am 15. Januar 2022 // 14:00 Uhr & 16:30 Uhr

Es gelten die aktuellen Berliner Hygienerichtlinien  

Treffpunkt: Eingang ehemaliges MfS // Ruschestraße 103

 

 

Kontakt

Aufarbeitungsverein Bürgerkomitee 15. Januar e.V,

Haus 1 Ruschestr. 103. 10365 Berlin. Dr. Christian Booß

bueko_1501-berlin@web.de

0171-5311140

Wiederholung unsere Liveveranstaltung zum 15. Januar 2021 mit Stefan Wolle, Janette Mickan, Ralph Drescher, Christian Booß, Carlo Jordan, Wolfgang Templin,Hans Modrow, Heinz Engelhardt, Martin Montag, Janette Mickan, u.a.

Link auf www.buergerkomitee1501berlin.de

Hinweis

Akten-Einsichten. 30 Jahre Stasi-Akteneinsicht

im Internetforum http://H-und-G.info

 

Veranstaltungsrückblick

Rehabilitierung für Zelleninformatoren? Mehr...

Präsident des Bundesarchivs zur Übernahme der Stasi-Akten. Mehr...

DDR-Spionage im Film. Der Film, der aus der Kälte kam. Mehr...

Ecken und Kanten. Diskussionen um die Runde Ecke in Leipzig. Mehr...

Staat schlecht in Verfassung? Diskussion mit Prof. Battis und Sen a.D. Wieland. Mehr...