Das ehemalige Stasigelände in Berlin 

Das ehemalige Gelände der Stasi-Zentrale in Berlin Lichtenberg ist heute Sitz des Stasiarchivs, zweier Musen und  Sitz mehrerer Aufarbeitungs-NGOs, wie des Bürgerkomitees 15. Januar e.V. .

Allerdings ist das Gesamtgelände viel größer. Es dümpelt seit Jahren vor sich hin. Viele Gebäude auf dem Gelände des ehemaligen Ministeriums für Staatssicherheit, dem MfS, stehen seit langem ungenutzt leer. Es gibt Sanierungsdefizite.  Der Aufarbeitungsverein Bürgerkomitee 15. Januar e.V. äußerte sich mehrfach kritisch zur Situation. 

Bunker auf dem Gelände

Frankensteingemälde im U-Bahnhof Magdalenenstraße

Fußball im Hinterhof der Stasi. Der SV Lichtenberg 47 e.V.

Ein skandalöser Abriss. Haus 6 in der Magdalenenstraße

Das erste systematische und vollständige bauhistorische Studie zum Gelände

Die Nachrichtenzentrale wird konvertiert. Haus 43

 

Seiten Im Aufbau 

Die Plünderung des Geländes. Die Geschichte eines Großbuntbildes.

Gedenken am Roedeliusplatz

Das Haus der Spione, in Arbeit

Spurensicherung am Stasigelände, in Arbeit